Cyberpunk 2077 – Warnung vor epileptischen Anfällen

Cyberpunk 2077 ist jetzt auch in Deutschland spielbar. Doch schon Tage zuvor erlitt eine Journalistin beim Spieletest einen heftigen epileptischen Anfall. Was die Entwickler dazu sagen und wie sich Spieler vor einem epileptischen Schock schützen können.

Seit dem 10. Dezember ist das langersehnte Open-World-Action-Game “Cyberpunk 2077” auch in Deutschland spielbar. Auf der Streaming-Plattform Twitch meldet das neue Spiel aus dem Hause “CD Projekt Red” bereits neue Zuschauerrekorde für Singleplayer-Spiele. Doch neben den vielen positiven Ratings erhält das Spiel auch Kritik. Epileptische Trigger können bei anfälligen Spielern einen Anfall auslösen, so wie bei der amerikanischen Gaming-Journalistin Liana Ruppert.

“Nachdem ich in den letzten anderthalb Wochen Cyberpunk 2077 gespielt habe, möchte ich eine epileptische Warnung an die Samurai aussprechen, die nach Night City gehen. […] Während meiner Zeit bei Cyberpunk 2077 erlitt ich einen schweren Anfall und spürte mehrere Momente, in denen ich sehr kurz vor dem nächsten stand”, erklärt Ruppert.

In ihrem Artikel beschreibt sie, welche Szenen und welche Effekte bei Epileptikern Anfälle auslösen können und wie sie sich davor schützen können. Den ganzen Artikel könnt ihr hier nachlesen. Kurz gefasst empfindet sie die Szenen in Clubs und Bars als auch Interaktionen mit “Johnny Silverhand” eher ungeeignet für Anfällige. Hier kommt es öfter zu einem flackernden, blassblauen Glitch-Effekt, der ihr sehr unangenehm war.

Auch wurde bemängelt, dass es zu Beginn des Spiels keine Epilepsie-Warnung gab. Auf diesen Hinweis antwortete das Entwickler-Team von CD Projekt Red mit einem Tweet. Demnach arbeiten sie bereits an einer Lösung für photosensitive-Spieler und wollen diese umgehend implementieren.

Das könnte euch auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 – Alle Infos zu Preis, Preload und Release
Was bedeutet das für betroffene Gamer?

Da sich Epilepsie von Fall zu Fall unterscheidet, muss jeder Spieler für sich selber entscheiden, ob er bereit ist, das Risiko einzugehen. Einige Effekte, die im Artikel der Journalistin als starke Auslöser genannt wurden, können in den Einstellungen deaktiviert werden. Dennoch wird in nächster Zeit ein Restrisiko für Epileptiker bestehen bleiben, solange keine Lösung gefunden ist.

Wir werden euch auf dem laufenden Halten, wenn es diesbezüglich Änderungen geben wird, die es Epileptikern erleichtern die Inhalte des Spiels gefahrlos zu erleben.

Weitere Themen, die euch interessieren könnten:

  • Oxford Studie – Gaming kann psychische Gesundheit fördern
  • Mass Effect Remastered angekündigt – Das sind die besten RPGs aller Zeiten

Habt ihr Cyberpunk 2077 schon angezockt? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: CD Projekt Red


Source: Read Full Article