NoHandGaming erhält 7-Tage Twitch-Sperre! | esports.com

Der FIFA-YouTuber NoHandGaming muss zwangsläufig 7 Tage auf dem Streaming-Portal Twitch pausieren. Sein Verhalten wurde als selbstmörderisch beziehungsweise selbstverletzend eingestuft.

Leroy Ben Paul, besser bekannt als NoHandGaming, ist ein erfolgreicher Gaming-YouTuber, dessen Inhalte sich zum größten Teil um das Spiel FIFA drehen. In seinen Partien wird er des Öfteren etwas lauter.

Die Erklärung von Twitch

Jetzt hat er für seinen Frust in der Weekend League eine 7 Tage Sperre erhalten. Mit dem Kommentar: “Ach du scheisse. Ich wurde wegen der WL für 7 Tage gesperrt. Meine WL Verzweiflung hat Twitch wohl auch sorgen gemacht. Fuck”, postete er die Sperr-Nachricht. Außerdem fügte er eine Videoszene aus seinem Stream hinzu, von der er überzeugt ist, das diese wohl als “selbstverletzende Handlung” eingestuft wurde.

Derzeit beliebtes Video: FIFA 21 – Der steinige Weg zum FUT-Milliardär

In der Sperr-Nachricht stehen unter anderem diese Kommentare:

“Wir haben deine Inhalte überprüft und machen uns Sorgen um dein Wohlbefinden […] um unsere Community zu schützen, waren wir gezwungen, dies zu entfernen, da selbstmörderisches bzw. selbstverletzendes Verhalten enthalten war”.

“Es scheint so, als würdest du im Moment eine schwierige Phase durchmachen.”

Ergänzend schlägt Twitch noch eine Seite zum Thema “Hilfe und Informationen zu psychischen Problemen” vor.

Auf seinen Instagram-Feed hat er noch folglich dieses Statement veröffentlicht:

Weitere FIFA-Themen:

  • Die Lehren der Weekend League: Serverabsturz!
  • Der steinige Weg zum FUT-Milliardär
  • FIFA WTF Moments #1 
  • Zum eiskalten Abschluss mit der La-Croqueta-Kombo

Was haltet ihr von der Sperre? Ist sie legitim oder übertrieben? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Twitter, Instagram, EA


Source: Read Full Article