VALORANT – Neue Modi, Skins und mögliche Port-Versionen

Die richtige Positionierung ist nicht nur in den Feuergefechten von VALORANT wichtig. Auch Entwickler Riot Games bringt mit der Skin-Line “EGO” neue Frische ins Spiel. Zudem sollen neue Game-Modi den “stressigen” Wettbewerbsdruck nehmen und mehr Abwechslung in den FPS-Shooter bringen.

Viel Neues verspricht Riot Games in VALORANT. Joe Ziegler, Game Director von VALORANT, sprach am Dienstag gegenüber USgamer über die kommenden Änderungen des First-Person-Shooters. Aktuell dreht sich fast alles um den Wettbewerb im Spiel. Das soll sich ändern.

Neue Game-Modi geplant

Neben dem regulären kompetitiven Spielmodus hat Riot Games bereits den Spike Rush und das Deathmatch in VALORANT hinzugefügt. Weitere sollen in Zukunft folgen, genauere Details sind jedoch nicht bekannt. Laut Ziegler soll die Möglichkeit zur spielerischen Entfaltung ausgeweitet werden.

Dazu gehöre ein Modus, der nicht starr auf den Wettkampf ausgerichtet ist. Ziegler nennt das “social downtime”, die in einer eher gemütlichen Atmosphäre die Interaktion und Entspannung der VALORANT-Spieler fördern soll.

Jett und Co. auf der Konsole?

VALORANT ist seit drei Monaten offiziell auf dem Markt für den PC und free to play. Auf Mobilgeräten und Konsolen scheint eine Umsetzung denkbar. “Wir haben ein Team, das daran arbeitet”, sagte Joe Ziegler im Gespräch mit USgamer.

Einfach nur das Spiel auf eine andere Plattform zu übertragen, wäre aus Sicht des Game Directors naiv. Besonders eine Steuerung mit Controllern würde eine deutlich andere Herangehensweise bedeuten. “Würden die Konzepte des Spiels auf anderen Plattformen überhaupt funktionieren”, fragt sich Ziegler im Interview.

Noch gibt es keine konkreten Informationen, ob und wann ein Mobil- oder Konsolen-Ableger veröffentlicht werden könnten. Die Bestätigung von Joe Ziegler, dass weiterhin an weiteren Möglichkeiten gearbeitet wird, verdeutlicht den Willen, dass VALORANT in Zukunft nicht ausschließlich auf dem PC zu spielen sein wird.

Neue Skins für mehr Style

Wer sich über One Taps im Spiel freut, könnte das neue Skin-Paket lieben. Denn mit “EGO” bringt Riot Games neue Aufhübschungen für Waffen uns Messer, die vom Design auf Streetwear Fashion zurückzuführen sind und unter dem Namen “OneTap” laufen.

Zum Paket gehören Waffen wie Vandal, Guardian, Stinger, Ghost und ein Messer. Bis auf Letzteres haben alle Waffen das Potenzial, den Gegner mit nur einem Schuss auszuschalten – was entsprechend typisch für one taps ist. Diese kosmetischen Änderungen sollen am Donnerstag den Weg ins Spiel finden. Das komplette Set würde 7.100 Valorant Points kosten, was ungefähr 70 Euro entspricht.

Mehr Abwechslung bei den Maps

Änderungen bei Maps stehen durch den Patch 1.08 unmittelbar bevor. Dieser soll das Ranked-Erlebnis indirekt verbessern. Denn mit dem Update wird die Wahrscheinlichkeit reduziert, die gleiche Map mehrmals hintereinander spielen zu müssen.

Die Änderung der Map-Wiederholungen hat laut Riot Games dazu geführt, dass sich der Patch von Dienstag auf Mittwoch verschiebt. Ab 18 Uhr deutscher Zeit soll das Update verfügbar sein.

Mehr zum Thema VALORANT:

  • Download, Ranked und Co. – Das müsst ihr zu VALORANT wissen
  • VALORANT – Ehre genommen #7 mit Raze-Ace
  • VALORANT – Alle aktuellen Skins und Preise

Welche Änderungen wünscht ihr euch in VALORANT? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungsvorschläge für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: Riot Games


Source: Read Full Article